Ausbildung

Einer der wichtigsten Punkte in unserer Ausbildung ist das behutsame Heranführen der Teams an ihre zukünftigen Aufgaben. Dabei steht für uns das Wohlbefinden des Hundes im Vordergund. So müssen zukünftige TherapiehundeführerInnen lernen, ihren Hund ganz genau zu "lesen", um alle Situationen beurteilen zu können und so jederzeit in der Lage zu sein, ihren Hund zu unterstützen.
Wir sind vom Messerli Forschungsinstitut als Ausbildungsstätte für Therapiebegleithunde anerkannt.

Weiterlesen 'Messerli Forschungsinstitut'…


Der Weg zum ‚Hund als Therapiebegleiter‘

Schnuppertraining

Voraussetzungen: keine
Inhalt: Hier möchten wir Ihnen einen kurzen, informativen Überblick über uns und unsere Ausbildung und Ausbildungsmethoden und Prüfungen ermöglichen. Erste Übungen können sie mit ihrem Hund ausprobieren und wir nehmen uns genügend Zeit für all ihre Fragen.
Termin: unser Schnuppertraining findet jedes Jahr ca. Mitte September statt.

Vorbereitungskurs

Voraussetzungen: keine (Anmeldung mittels Formular)
Inhalt: Dieser Kurs ist als Vorbereitung für die Eignungsprüfung gedacht. Hier erarbeiten wir die ersten Alltagssituationen wie z.B. Begegnungen mit spielenden Kindern, Rollstuhlfahrern, oder Menschen mit ungewohnten Bewegungsmustern, aber auch Themen wie Grundgehorsam, oder Impulskontrolle kommen nicht zu kurz. Dieser Kurs umfasst mindestens 10 Einheiten und ist nicht verpflichtend.
Termin: unser Vorbereitungskurs startet immer am Dienstag nach dem Schnuppertraining

Eignungsprüfung

Voraussetzungen: Der Hund muss mindestens 15 Monate alt sein und eine BH oder höhere Prüfung bestanden haben, der Hundeführer/die Hundeführerin muss das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Inhalt: Bei der Eignungsprüfung beobachten ÖKV THT-Richter und Trainer das zukünftige Therapiehunde-Team in verschiedenen Situationen.
Termin: die Eignungsprüfung findet Anfang Dezember statt-

Ausbildungskurs

Voraussetzung: bestandene Eignungsprüfung, Mitgliedschaft bei einem ÖGV Verein.
Inhalt: Wir üben zuerst am Übungsplatz, dann im geschlossenen Raum und später in verschiedenen Institutionen wie Geriatrie, Kindergarten oder betreutem Wohnen. Hund und HundeführerIn lernen mit den verschiedenen Hilfsgeräten wie Rollstuhl, Krücken oder Rollator umzugehen. Unsere zukünftigen HaTb-Hundeführer haben während der Ausbildung auch die Möglichkeit bereits erfahrene HaTb-Teams bei ihren Einsätzen zu begleiten.
Neben der praktischen Ausbildung stehen auch verschiedene Vorträge auf dem Programm.
Termin: der Ausbildungskurs startet Mitte Dezember und dauert mindestens 20 Einheiten.

ÖKV-Abschlussprüfung

Voraussetzung: Besuch des Ausbildungskurses inklusive der Theorievorträge, Freigabe durch den Trainer/die Trainerin.
Inhalt: praktische bzw. schriftliche Überprüfung Die bestandene ÖKV Prüfung ist der Nachweis für die positiv absolvierte Ausbildung, und berechtigt zum Antritt zur staatlichen Messerli Überprüfung.
Termin: die ÖKV Prüfung findet Ende Mai statt.

Staatliche Überprüfung

siehe auch „Messerli Forschungsinstitut
Voraussetzung: positiv absolvierter Ausbildungskurs inkl. Abschlussprüfung
Inhalt: Überprüfung der Teams nach den Richtlinien des Messerli Instituts.
Termin: Anfang Juni

Alle Kosten im Überblick

Schnuppertraining: kostenlos
Vorbereitungskurs: EUR 100,–
Eignungsprüfung: EUR 40,–
ÖGV Mitgliedschaft: je nach ÖGV Verein
Ausbildungskurs: EUR 350,– (inkl. Einsätze)
Abschlussprüfung: EUR 15,– (inkl. Mittagessen)
Messerli Prüfungen (Erstantritte und Jahresüberprüfungen):
für ÖGV Mitglieder EUR 15,–
Gesundheitszeugnis
für Eignungsprüfung (einmalig): je nach Tierarzt
für Messerliüberprüfung (jährlich): je nach Tierarzt
Kotprobe über das Messerli (jährlich): EUR 35,–