Ausbildung

Einer der wichtigsten Punkte in unserer Ausbildung ist das behutsame Heranführen der Teams an ihre zukünftigen Aufgaben. Dabei steht für uns das Wohlbefinden des Hundes im Vordergund. So müssen zukünftige TherapiehundeführerInnen lernen, ihren Hund ganz genau zu "lesen", um alle Situationen beurteilen zu können und so jederzeit in der Lage zu sein, ihren Hund zu unterstützen.
Wir sind vom Messerli Forschungsinstitut als Ausbildungsstätte für Therapiebegleithunde anerkannt.

Weiterlesen 'Messerli Forschungsinstitut'…


Messerli Forschungsinstitut

Das Messerli Forschungsinstitut an der Veterinärmedizinischen Universität Wien ist die einzige gesetzliche Prüfstelle für Assistenz- und Therapiebegleithunde.
Der ÖGV Hunde als Therapiebegleiter (ÖGV HaTb) ist vom Messerli Forschungsinstitut als Ausbildungsstätte für Therapiebegleithunde anerkannt.

Gesetzliche Regelung

Therapiebegleithunde sind seit dem 01.01.2015 im §39a des Bundesbehindertengesetzes (BBG) geregelt.
Definition laut BBG:

Der Therapiebegleithund ist ein mit seinem Halter oder seiner Halterin für die therapeutische Arbeit ausgebildeter und geprüfter Hund, der durch gezielten Einsatz positive Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten von Menschen mit Behinderung erzielen soll. Der Hund hilft durch seine Anwesenheit und ist Teil des therapeutischen Konzepts.

Teams ohne positiver Beurteilung durch das Messerli Forschungsinstitut sind daher gesetzlich nicht als Therapiebegleithunde anerkannt.

Anerkennung

Damit ein Hund als Therapiebegleithund anerkannt wird, müssen Hund und Hundeführer eine Ausbildung in einem Ausbildungsverein, Ausbildungsstätten abschließen, und
nach dieser eine positive Beurteilung durch das Messerli Institut erlangen.

Diese Beurteilung muss zur Aufrechterhaltung der Anerkennung jährlich wiederholt werden! Zusätzlich sind Fortbildungseinheiten im Ausmaß von 20 Stunden im Zeitraum von 2 Jahren, und der Nachweis von mind. 12 Einsätzen jährlich zu erbringen.

Prüfungsanmeldung

Sowohl die Anmeldung als auch die Organisation der Überprüfungen erfolgt in der Regel durch den Ausbildungsverein bzw. die Ausbildungsstätte.

Therapiebegleithundeteams die beim ÖGV HaTb Alt Mödling eine Messerli Überprüfung ablegen möchten ersuchen wir unbedingt um vorherige Kontaktaufnahme mit Gisela Schmölz, Telefon: +43 (0)676/ 776 511 7 oder E-Mail gisi@hatb.at.

Nähere Informationen zum Messerli Forschungsinstitut finden Sie auch unter:
http://www.vetmeduni.ac.at/therapiebegleithunde/